Physikalische Therapie
MENÜ

Physikalische Therapie


Standardisierte Therapieprogramme sichern die Behandlung der einzelnen Krankheitsbilder nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ergänzungen finden die Standardprogramme durch individuell zugeschnittene und strukturierte Therapiemaßnahmen unter Beachtung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise der Patienten. Die EDV-gestützte Therapieplanung ermöglicht eine sinnvolle, optimale und physiologische Zuordnung der einzelnen Therapien zueinander.

Physikalische Therapie


Folgende physikalische Therapieformen werden angeboten:

  • Klassische Massagen
  • Bindegewebsmassagen
  • Reflexzonen-, Unterwasser-, Hivamat-Massage
  • Entstauungstherapie
  • Elektrotherapie
  • Hydrotherapie
  • Thermotherapie
  • Med. Teil-, Voll- und Wechselbäder
  • Inhalation und Aerosolbehandlungen
  • Packungen, Peloide
  • Kryotherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • UVB-Lichttherapie
  • Elektrotheraphie
  • Moorbäder
  • Naturmoorpackungen
  • Innovative Warmpackungen
  • Medizinische Bäder
  • Neuraltherapie
  • Stangerbad
  • Kältetherapie

Die Physikalische Therapie, bzw. die sogenannte Bäderabteilung besitzt folgende infrastrukturelle Qualitäten:

  • Medizinische Bäder - 5 Wannen (1-mal mit Wannenlifter) à ca. 200l mit Anschlüssen für O2 , CO2 und Druckluft sowie Nachruhekabinen
  • Massage - 14 Kabinen mit hydraulischen Behandlungsliegen
  • Unterwasser-Massage - 2 Wannen, davon eine als Kombiwanne mit Stangerbad / hydroelektrischem Vollbad
  • Elektrotherapie - 8 Kabinen für
    - Galvanotherapie
    - Diadynamik
    - Iontophorese
    - Träberströme (Ultrareizstrom)
    - Interferenzströme
    - Hochvolttherapie
    - Schwellströme
    - Exponentialströme
    - Ultraschall direkt oder mit Wasserbad oder simultan mit Strom
    - Rotlicht, Solluxlampe
    - Höhensonne, Heißluft
    - Mikrowelle
    - HIVAMAT
  • Inhalation - 2 Plätze mit Ultraschallvernebelung
  • UVB-Kabine (Waldmann) zur tägl. Psoriasisbehandlung nach Solebad
  • Wechselbäder und Wechselgüsse – 3 Kabinen
  • intermittierende Kompressionsbehandlung nach Jobst / Hydroven-Therapie - 5 Plätze


TERMINE

25.09.2017 / 16:15
Ort: Klinik Niedersachsen

Kopfschmerz

[ ... lesen Sie mehr ]




PATIENTEN-SERVICE-CENTER

Telefon: 05723 / 707-179
[ ... lesen Sie mehr ]



APHASIE-REGIONAL-ZENTRUM

Telefon: 05723 / 707-222
[ ... lesen Sie mehr ]


ZURÜCK